Investoren

Orell Füssli ist seit 1897 an der SIX Swiss Exchange kotiert und pflegt eine transparente, relevante und kontinuierliche Kommunikation mit seinen Aktionären, Investoren und weiteren Anspruchsgruppen.

Bevorstehende Termine

Orell Füssli Agenda

11. Mai 2021
131. ordentliche Generalversammlung
06. August 2021
Publikation Ergebnis erstes Halbjahr 2021

Fakten & Zahlen

Kennzahlen 2020

218.6
Nettoerlös
in Mio. CHF
14.4
EBIT
in Mio. CHF
68.4
Eigenfinanzierungsgrad
in Prozent
581
Mitarbeitende
Stand Dezember 2020
3
Dividende pro Aktie
in CHF
15
Jahresergebnis
in Mio. CHF

Aktuelle Finanzberichte

Orell Füssli Ergebnisse & Zahlen

Jahresbericht 2020

Im Geschäftsjahr 2020 reduzierten sich der Nettoerlös und das Betriebsergebnis (EBIT) des Orell Füssli Konzerns ­gegenüber dem Vorjahr. Der Grossteil des Rückgangs ist auf das coronabedingt schwierige Marktumfeld, die Verschiebung bei Aufträgen im Sicherheitsdruck und den Verkauf einer Aktivität von Zeiser im Vorjahr zurückzuführen.

Orell Füssli erzielte im Geschäftsjahr 2020 ein den Erwartungen entsprechendes Ergebnis. Der Nettoerlös lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 8% unter der Vorjahresperiode und belief sich auf CHF 218.6 Mio. (Vorjahr CHF 237.4 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug CHF 14.4 Mio., was einer Reduktion von 20% im Vergleich zum Vorjahr (CHF 18.2 Mio.) entspricht. Das Jahresergebnis des Orell Füssli Konzerns für das Geschäftsjahr 2020 erhöhte sich bedingt durch Steuer- und Finanzeffekte auf CHF 15.0 Mio. (Vorjahr CHF 10.9 Mio.). Das Eigenkapital inklusive Minderheitsanteilen ist mit CHF 144.5 Mio. (Vorjahr CHF 147.8 Mio.) leicht reduziert. Die Eigenkapitalquote liegt mit 68.4% leicht über dem Vorjahr (66.8%).

Online-Bericht

Halbjahresbericht 2020

Die COVID-19-Pandemie stellte im ersten Halbjahr 2020 eine ausserordentliche Zeit für Gesellschaft und ­Wirtschaft dar und prägte auch die Geschäftsaktivitäten der Orell Füssli Gruppe. Dank eines diversifizierten und ­robusten Geschäftsmodells, einer soliden Vermögens- und Finanzlage und eines professionellen Krisenmanagements, vermochte sich Orell Füssli den Herausforderungen erfolgreich zu stellen und die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie konnten eingegrenzt werden.

Orell Füssli erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Nettoerlös von CHF 104.1 Mio. Der Rückgang von 10% gegenüber der Vergleichsperiode (CHF 115.2 Mio.) war hauptsächlich auf coronabedingte Effekte, den veränderten Produktemix in der Division Sicherheitsdruck und auf den Verkauf der Track&Trace Aktivitäten bei Zeiser zurückzuführen. Das Betriebsergebnis (EBIT) senkte sich im ersten Halbjahr 2020 auf CHF 6.7 Mio. (Vorjahr CHF 8.1 Mio.). Darin enthalten waren Sondereffekte in Höhe von CHF 0.1 Mio. (Vorjahr CHF 0.3 Mio.).

Online-Bericht

Generalversammlung

Informationen zur 131. Generalversammlung vom Dienstag, 11. Mai 2021

Corporate Governance

Downloads und Informationen zur Corporate Governance

Die Corporate Governance gemäss geltenden Grundsätzen umzusetzen ist Orell Füssli ein wichtiges Anliegen. Der Verwaltungsrat beschäftigt sich regelmässig mit dieser Thematik und veranlasst entsprechende Verbesserungen.

Orell Füssli richtet sich nach den Anforderungen und Prinzipien der Richtlinie der SIX Exchange Regulation AG zur Corporate Governance und den dazugehörigen Kommentaren. Darüber wird jährlich im Geschäftsbericht berichtet.

Die Corporate Governance Unterlagen sind als Folge von Fusionen und Statutenänderung (Zweckänderung, Namensänderung etc.) in Überarbeitung und werden sobald verfügbar aufgeschaltet. Bis dahin sind die ursprünglichen Versionen hinterlegt.

Analysten

Unser Finanz- und Aktienanalyst

Kontaktperson

Daniel Bürki
Zürcher Kantonalbank
T +41 44 292 34 34
M daniel.buerki@zkb.ch

Kontakt Investoren

T +41 44 466 72 73
F +41 44 466 72 80
M investors@orellfuessli.com