News

06.08.2021

Orell Füssli AG Halbjahr 2021: Solider Start ins Geschäftsjahr – Ausblick unverändert

Zürich, 6. August 2021 – Orell Füssli erzielte im ersten Halbjahr 2021 einen Auftragseingang im Rahmen der Erwartungen. Der Nettoerlös in den ersten sechs Monaten betrug CHF 97.3 Mio. (Vorjahr 104.1 Mio.) was einem Rückgang von 6.5% gegenüber der Vergleichsperiode entspricht. Ausschlaggabend für den Rückgang war hauptsächlich das tiefere Geschäftsvolumen in der Division Sicherheitsdruck. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 6.4 Mio. (Vorjahr CHF 6.7 Mio.). Dank der soliden Finanzlage der Orell Füssli Gruppe ist die Voraussetzung für die gezielte Weiterentwicklung des Konzerns gewährleistet. Diese wurde in den ersten sechs Monaten des Jahres unvermindert fortgesetzt.

Die Division Sicherheitsdruck blieb im ersten Halbjahr 2021 erwartungsgemäss unter der Vorjahresperiode, blickt aber auf ein gesundes Marktumfeld. Der Nettoerlös verringerte sich aufgrund eines veränderten Produktmix mit einem hohen Anteil von weniger komplexen Noten um 19.6% und beträgt CHF 39.2 Mio. (Vorjahr CHF 48.7 Mio.). Daraus resultierte ein Betriebsergebnis (EBIT) von CHF 4.2 Mio. (Vorjahr CHF 5.9 Mio.). Positiv entwickelte sich das ID Geschäft, wo ein neuer Projektauftrag aus Afrika für Identitätsdokumente gewonnen werden konnte. Dank der im ersten Halbjahr in Betrieb genommenen modernen Druckmaschine ist Orell Füssli in der Lage, ihre Rolle als führender und innovativer Qualitätsanbieter im Bereich Sicherheitsdruck auch in Zukunft weiter zu festigen.

Die Division Zeiser verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 einen Nettoerlös von CHF 13.2 Mio. (Vorjahr CHF 12.4 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich stark auf CHF 3.3 Mio. (Vorjahr CHF 2.8 Mio.). In der Berichtsperiode konnte Zeiser einige Neuaufträge akquirieren und mit der Übernahme innovativer Track & Trace Technologien des Unternehmens Inspectron per 1. Juli 2021 das Portfolio im Bereich Rückverfolgbarkeit von Sicherheitsdokumenten weiter verbreitern. Mit der Akquisition entwickelt Zeiser sein Angebot zudem gezielt entlang der Wertschöpfungskette und stärkt ihre Führungsposition als Anbieter von Serialisierungslösungen und Servicedienstleistungen für die Sicherheitsdruckindustrie. Die Fertigstellung des Neubaus in Emmingen/D schreitet gut voran, sodass mit dem Bezug wie geplant im 4. Quartal begonnen werden kann. Dank einer gesunden Marktnachfrage rechnet die Division Zeiser mit einer guten Auslastung für das Jahr 2021.

Der Nettoerlös der Division Buchhandel stieg im ersten Halbjahr 2021 um 8.5% und lag bei CHF 41.4 Mio. (Vorjahr CHF 38.2 Mio.). Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf CHF 0.6 Mio. (Vorjahresperiode CHF -0.6 Mio.). Die Division konnte wie schon 2020 die Corona-Krise erfolgreich meistern und konnte trotz der Schliessung sämtlicher Filialen zwischen dem 18. Januar und 28. Februar 2021 ein sehr gutes erstes Halbjahr verzeichnen. Dies dank der breit abgestützten Omnichannel Strategie, der marktführenden Position im online Geschäft und eines stringenten Kostenmanagements. Die Expansion mit Geschäften an hoher Frequenzlage wird weiter vorangetrieben und die Eröffnung diverser neuer Standorte für 2021 und 2022 geplant.

Die Orell Füssli Verlage erzielten im ersten Halbjahr 2021 mit CHF 3.4 Mio. (Vorjahr CHF 4.7) ein Ergebnis entsprechend den Erwartungen. Der Nettoerlös ist nicht mit dem Vorjahreszeitraum vergleichbar, da der Atlantis Kinderbuchverlag im Dezember 2020 verkauft wurde und in der Sachbuchsparte und der OF Kinderbuchreihe ab 2021 keine neuen Werke mehr publiziert werden. Ein grosser Erfolg in den ersten sechs Monaten war das neue Globi Buch «Globi und Roger» mit Roger Federer, welches die hohen Erwartungen erfüllte und bereits einen Bestsellerplatz bei den Büchern in der Schweiz belegt. Mit der Konzentration auf Lern- und Bildungsmedien sowie die bekannten Kinderbuchmarken Globi und Garigiet ist der Weg für die weitere Entwicklung des Verlags geebnet. Im Fokus steht dabei die Verknüpfung des heutigen Verlagsangebots mit innovativen digitalen Lösungen.

Der Aufbau digitaler Lösungen im Bereich E-Government, Identitäten und Identifikationssysteme wurde im ersten Halbjahr 2021 weiter forciert. Mit der Technologie von Procivis setzt Orell Füssli dabei auf eine bewährte, technologisch und politisch akzeptierte Lösung zur Digitalisierung von Dienstleistungen im öffentlichen Sektor. Die gesetzgebenden Prozesse und die technische Umsetzung im Bereich E-ID benötigen jedoch Zeit bis zur Realisierung, weshalb Orell Füssli nebst staatlichen Partnern auch den Einsatz der Technologie bei Unternehmen aus dem privaten Sektor prüft.

Aussichten 2021
Vorausgesetzt, dass die Corona-Pandemie keine erneuten einschneidende Einschränkungen notwendig macht, erwartet Orell Füssli für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin einen Nettoerlös leicht unter 2020 und eine EBIT-Marge im mittleren einstelligen Prozent Bereich.

Kennzahlen Orell Füssli in Mio. CHF

in Mio. CHF

Jan – Jun 21

 Jan - Jun 20

2020

Nettoerlösaus Lieferungen und Leistungen

97.3

104.1

218.6

Betriebsleistung

99.4

104.7

219.7

Betriebsergebnis (EBIT)

6.4

6.7

14.4

in % Nettoerlös (gerundet)

6.6%

 6.5%

6.6%

Sondereffekte

0.1

0.1

0.2

Restrukturierungskosten

0.1

0.1

0.2

Betriebsergebnis (EBIT) vor Sondereffekten

6.3

6.6

14.2

Halbjahres- bzw. Jahresergebnis

5.7

8.0

15.0

Eigenkapital

144.7

138.0

144.5

Mitarbeiterbestand FTE (per Stichtag)

569

568

581

Halbjahresbericht 2021
Der Halbjahresbericht 2021 ist auf dem Internet verfügbar https://reports.orellfuessli.com/de/2021hy oder kann in gedruckter Form über E-Mail investorsorellfuessli.com angefordert werden.

Agenda
Publikation Jahresergebnis 2021 - 11. März 2022
Generalversammlung 2022 - 11. Mai 2022

Kontakt
Orell Füssli AG
Tel. +41 44 466 72 73, mediaorellfuessli.com

Orell Füssli ist ein Pionier im Bereich Sicherheit und Bildung. Als Experte für Sicherheitslösungen für Staat und Bürger und -führendes Schweizer Unternehmen im Buchhandel unterstützt Orell Füssli seine Kunden mit einem einzigartigen und kundenspezifischen Angebot.

Als führender Systemanbieter für Sicherheitstechnologien und Identifikationssysteme und langjähriger Partner von Staaten setzt Orell Füssli technologische Standards. In den Bereichen Sicherheitsdruck und Serialisierung bietet Orell Füssli innovative Druckverfahren und Dienstleitungen, um Banknoten, Wert- und Identitätsdokumente zu erstellen und erfolgreich zu schützen.

Mit seinen attraktiven Gross- und Spezialbuchhandlungen bietet Orell Füssli ein breites Einkaufserlebnis rund ums Buch. Im Buchhandel ist Orell Füssli mit 50% an der Orell Füssli Thalia AG beteiligt, die ein umfassendes Angebot mit 36 Filialen in der Deutschschweiz und verschiedenen E-Commerce-Dienstleistungen anbietet. Für Bibliotheken und Unternehmen erbringt Orell Füssli Logistik- und Serviceleistungen. Mit seinen Verlagen konzentriert sich Orell Füssli auf Lern- und Bildungsmedien und wissensvermittelnde Kinderbücher.

Orell Füssli wurde vor über 500 Jahren gegründet und erzielt mit ca. 600 Mitarbeitenden an Standorten in fünf Ländern einen Umsatz von rund CHF 220 Mio. Orell Füssli ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.