21.12.2017

Orell Füssli Holding AG erwirbt Minderheitsbeteiligung an Landqart AG


Zürich, 21. Dezember 2017 -  Die Orell Füssli Holding AG (OFH) hat einen Vertrag über den Kauf von 10 Prozent der Anteile an der Landqart AG, Landquart (LQ) vom vormaligen Eigentümer, einer Tochtergesellschaft der an der Börse von Toronto kotierten Fortress Paper Ltd., unterzeichnet. Gleichzeitig erwirbt OFH 10 Prozent der Aktien der Landqart Management and Services, welche die relevanten Patente für die Aktivitäten der Landqart AG hält. Der Übernahmepreis für den Anteil von OFH an den beiden Gesellschaften beträgt 2,15 Millionen Franken. Die Transaktion wurde gemeinsam mit der Schweizerischen Nationalbank vollzogen, die neu 90 Prozent der Anteile an den beiden Gesellschaften hält. 

Die Landqart AG ist Herstellerin des Banknotensubstrats Durasafe®, das für die neue Banknotenserie der Schweizerischen Nationalbank verwendet wird. Mit dem Anteilskauf sichert Orell Füssli einerseits die Lieferfähigkeit des Substrats, welche durch die kurzfristig aufgetretenen wirtschaftlichen Probleme bei Landqart AG akut gefährdet war. Andererseits sieht die Orell Füssli Holding mittelfristig erweiterte Möglichkeiten durch eine strategische Zusammenarbeit im Bereich der Akquisition von Neukunden für hochwertige, innovative Banknoten.     

 

Kontakt
Orell Füssli Holding AG, Arabelle Frey, Leitung Unternehmenskommunikation
Tel. +41 44 466 72 73, media[at]orellfuessli.com

 

Orell Füssli betreibt als diversifizierte Industrie- und Handelsgruppe die Kerngeschäfte Banknoten- und Sicherheitsdruck, Industriesysteme zur Individualisierung von Wertdokumenten und Markenprodukten sowie den Buchhandel. Orell Füssli erzielt mit rund 900 Mitarbeitenden an Standorten in acht Ländern einen Umsatz von rund CHF 300 Mio. und ist an der Schweizer Börse kotiert.

Dateien:
MM_171221_D.pdf52 K