14.08.2014

Orell Füssli: Umsatz leicht höher, schwaches Semesterergebnis


Atlantic Zeiser auf Vorjahresniveau - Sicherheitsdruck stabilisiert - Buchhandel spürt Abwanderung ins Internet

Zürich, 14. August 2014  –  Orell Füssli hat im ersten Semester 2014 einen Nettoerlös von CHF 131.2 Mio. (Vorjahresperiode CHF 128.5. Mio.) erzielt, 2.1% mehr als im Vorjahr. Das Semesterergebnis auf EBIT-Stufe beträgt CHF -4.0 Mio., was gegenüber dem zweiten Halbjahr 2013 eine markante Verbesserung, jedoch CHF 1.8 Mio. unter dem Vorjahr (Vorjahr CHF -2.2 Mio.) ist. Wegen geschäftstypischen Saisoneffekten sind die Halbjahreszahlen für das Jahresergebnis nicht richtungsweisend.

Atlantic Zeiser lag im ersten Halbjahr 2014 mit einem Nettoerlös von CHF 37.8 Mio. um 1.2% unter dem Vorjahr (CHF 38.3 Mio.). Zuwachsraten bei den Systemlösungen für den Verpackungsdruck sowie bei den Serviceumsätzen stand eine eher zögerliche Nachfrage nach Nummerierwerken und Kartensystemen gegenüber. Infolge höherer Kosten in der Anlaufphase von neuen Systemen und Anlagen blieb das operative Ergebnis (EBIT) mit CHF 1.5 Mio. im ersten Halbjahr auf Vorjahresniveau (CHF 1.6 Mio.). Die erste CARDLINE Versa Color, ein neues Kartenpersonalisierungssystem mit der Möglichkeit zur Farbbedruckung des gesamten Kartenkörpers, wurde an einen Kunden in den USA verkauft. Im zweiten Halbjahr lanciert Atlantic Zeiser weitere neue Produkte. Wir erwarten ein Ergebnis mindestens auf Vorjahreshöhe. 

Der Nettoerlös der Division Sicherheitsdruck ist im ersten Semester leicht auf CHF 40.6 Mio. (Vorjahr CHF 39.5 Mio.) gestiegen. Der EBIT beträgt CHF -3.3 Mio. (Vorjahr CHF -2.0 Mio.). Die Verfügbarkeit des Maschinenparks konnte im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert werden. Allerdings war die nutzbare Produktionskapazität infolge der Gesamtrevision der Kupferdruckmaschine eingeschränkt. Wie geplant wird im dritten Quartal 2014 die neue Offsetdruckmaschine aufgebaut, sodass ab viertem Quartal die wesentlichen
Produktionsengpässe für die neuen Serien behoben sind. Für einen bedeutenden ausländischen Kunden ist die Produktion der ersten Auflage einer neuen Banknotenserie angelaufen. Im zweiten Halbjahr und vor allem im letzten Quartal wird es darum gehen, den Produktivitätsgewinn aus der Beseitigung der Engpässe im Offset- und Kupferdruck zu realisieren und die Mengen und Qualität entsprechend zu steigern.  

Das erste Geschäftsjahr des Joint Ventures Orell Füssli Thalia AG begann am 1. Oktober 2013. Die Halbjahreszahlen 2013 (nur Orell Füssli Buchhandlungs AG) und 2014 (Joint Venture Orell Füssli Thalia AG) sind nicht direkt vergleichbar. Der Nettoerlös der Division Buchhandel beträgt im ersten Halbjahr 2014 CHF 48.3 Mio. und der EBIT CHF -1.6 Mio. Die Positionen der Erfolgsrechnung und Bilanz der Orell Füssli Thalia AG sind quotenkonsolidiert eingeflossen. Im laufenden Geschäftsjahr hat das Marktvolumen für Bücher wieder abgenommen, und der Trend der Verlagerung des Buchhandelsgeschäftes ins Internet setzte sich fort, wo das E-Book das physische Buch bei einem Teil der Kundschaft immer mehr ablöst. Erfreulich entwickelt sich bei Orell Füssli Thalia der Verkauf des E-Readers Tolino und der E-Books. Die Integrationsprojekte im Rahmen des Joint Ventures kommen planmässig voran.

Im ersten Halbjahr lag der Umsatz der Orell Füssli Verlage 7% über dem Vorjahr. Das Sachbuch legte gegenüber dem Vorjahr stark zu. Hingegen entwickelte sich der Umsatz im Kinderbuchprogramm nicht zufriedenstellend. 

Aussichten 2014
Die erwarteten Resultate für Atlantic Zeiser, Orell Füssli Thalia und den Verlag liegen in der Grössenordnung des Vorjahres. Zurzeit noch schwieriger abzuschätzen ist das Jahresergebnis des Sicherheitsdrucks. Das Ergebnis hängt direkt davon ab, wie der anspruchsvolle Produktionsplan für das zweite Halbjahr eingehalten werden kann. 

 

Kennzahlen der Orell Füssli Gruppe 

in Mio. CHF

1. Halbjahr 2014

1. Halbjahr 2013

Gesamtjahr 2013

Nettoerlös aus Lieferungen und Leistungen

131.2

128.5

272.2

Betriebsleistung

137.6

132.0

282.1

Betriebsergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT)

-4.0

-2.2

-20.7

in % der Betriebsleistung

-2.9%

-1.7%

-7.4

Ergebnis Gruppe

-4.0

-2.1

-17.0

in % der Betriebsleistung

-2.9%

-1.6%

-6.0%

Bilanzsumme

256.2

267.4

262.1

Eigenkapital

139.6

159.8

144.3

in % der Bilanzsumme

54.5%

59.8%

55.1%

Personalbestand per Stichtag, Vollzeitäquivalente

995

959

1'041

 

 

Der Halbjahresbericht 2014 kann ab sofort über www.orellfuessli.com/HJ14 im Internet abgerufen oder über Tel. +41 44 466 72 73 oder E-Mail investors[at]orellfuessli.com angefordert werden.

 

 

 

Agenda

Medienmitteilung Jahresrechnung 2014

März 2015

Generalversammlung Orell Füssli Holding AG   

7. Mai 2015

 

Orell Füssli betreibt als diversifizierte Industrie- und Handelsgruppe die Kerngeschäfte Banknoten- & Sicherheitsdruck, Industriesysteme zur Individualisierung von Wertdokumenten und Markenprodukten und den Buchhandel. Der Buchverlag bildet den traditionsreichen Ursprung des Unternehmens – seit 1519. Orell Füssli hat rund 1'000 Mitarbeitenden an Standorten in 10 Ländern und ist an der Schweizer Börse kotiert. 

 

Kontakt
Orell Füssli Holding AG, Tel +41 44 466 72 73 / media[at]orellfuessli.com